Burg

Burg

Sie bewahrt noch 11 Türme, wobei besonders der Bergfriedturm, der Mauerturm oder Turm des Königlichen Archivs, der Zisternenturm und der Sankt-Lorenz-Turm, auf halber Höhe des Berghangs, hervorgehoben werden sollten.

BERGFRIEDTURM

Der wichtigste Turm einer Burg, am kräftigsten gebaut, damit er einem schweren Angriff standhält. Aus diesem Grund wird dieser Turm als privilegierter Überwachungsposten  genutzt. Hier wurde auch die königliche Flagge gehißt, Symbol der Gefolgschaft des Bürgermeisters oder Gouverneurs dem Koenig gegenüber, der ihm die Burg zur Wartung und Verteidigung anvertraute. Im 18.Jh. wurde an dieser Stelle die erste geodätische Vermessungsstelle angelegt.

MAUERTURM ODER TURM DES KÖNIGLICHEN ARCHIVS

Auch unter dem Namen Mauerturm bekannt, wurde hier der königliche Schatz (die Einnahmen der Steuern und des königlichen Einkommens) untergebracht. Seit der Herrschaft des Königs D.Fernando  (1367-1383), wurde der Turm zum königlichen Archiv, in dem die wichtigsten Dokumente des Reiches aufbewahrt wurden. Aus diesem Grund wird noch heute der Name des Königlichen Archivs für das wichtigste Archiv Portugals benutzt (Torre do Tombo). Das Königliche Archiv wurde in diesem Turm, im Palast-Turm und in einigen anderen Orten des Königlichen Palastes neben der Burg, bis zum Erdbeben von 1755 untergebracht. Seit 1998 ist in diesem Turm eine Dunkelkammer untergebracht, die verschiedene und detaillierte Aussichten auf Lissabon ermöglicht.

PALAST-TURM

Der Turm trägt diesen Namen, weil er sich in der Nähe des alten Königspalastes befindet. Wahrscheinlich gab es einen Verbindungsweg zwischen beiden. Im 15.Jahrhundert, während der Herrschaft des Königs D. Afonso V, „Der Afrikaner“ genannt, befand sich neben diesem Turm ein Flügel des Palastes, der auch als „Haus der Löwen“ bekannt war, weil sich darin zwei Löwen befanden. Mitte des 16.Jahrhunderts wird dieser Turm auch das Königliche Archiv beinhalten.

ZISTERNENTURM

Dieser Turm trägt diesen Namen, da er ein Reservoir für das Auffangen und Lagerung von Regenwasser beinhaltet – die Zisterne.

SANKT-LORENZ-TURM

Dieser Turm befindet sich auf halbem Wege in Richtung Berghügel und ist mit der Burg durch eine Panzermauer verbunden, die ein charakteristisches Element der militärisch-islamischen Architektur auf der iberischen Halbinsel ist. Dieser Turm ermöglichte den sicheren Zugang zu einem Brunnen außerhalb der Burg, meistens am Fuß des Turms gelegen. Im Falle einer Einkesselung gewährleistete dieser Turm eine schnelle Verbindung zur Außenwelt, bei der die Flucht oder Verstärkung der Truppen sowie die Versorgung von Lebensmitteln ermöglicht wurde.

..